Anwartschaft private Krankenversicherung

    Options-Tarife für die private Krankenversicherung (Anwartschaft)

    Wer erwartet, innerhalb einer absehbaren Zeit (gemeint ist in wenigen Jahre) in die private Vollversicherung wechseln zu können (und zu wollen), kann seit neuerer Zeit bei einigen privaten Krankenversicherungen eine Option dafür abschließen. Verbunden ist dies stets mit einem besonders günstigen Zusatz-Tarif, der z.B. 2-Bett mit Wahlarzt im Krankenhaus leistet. Das ist sehr günstig, ab 15,- Euro monatlich für eine 25-jährige Person. Dieser Zusatz-Tarif hat keine Altersrückstellung, was ihn besonders günstig macht. Das ist auch in Ordnung, denn es ist ja nicht so gedacht, daß man auf lange Zeit dort versichert bleibt, es geht eher um die gesicherte Umstiegsoption für die spätere Vollversicherung.

    Wenn man dann innerhalb der Zeit bis zum (meist) 34. Lebensjahr beim selben Versicherer in die private Vollversicherung wechseln kann, wird man ohne eine neue Gesundheitsprüfung übernommen. Das gilt für eine Kombination mit 2-Bett und Chefarzt, ambulantem Tarif mit Selbstbeteiligung nach Wahl, normalen (guten) Zahnleistungen, und ein in begrenzter Form für das Krankentagegeld. In der Höhe ist es z.B. auf bis zu 130 % aus der Kassenabsicherung begrenzt (das wären zur Zeit 109,- Euro). Bei Selbständigen kann das Tagegeld im Rahmen dieser Option auch z.T. schon nach 2 Wochen beginnen. Bei Angestellten aber nach 6 Wochen.

    Diese Option kann sehr vorteilhaft sein. Das Eintrittsalter gilt allerdings ganz normal, zum Zeitpunkt des Wechsels.

    Kommt die Vollversicherung bis zum festgelegten Zeitpunkt (z.B. zum 34. Lebensjahr) nicht zum Tragen, wird man in einen dauerhaften Krankenhaus-Zusatztarif übernommen, der dann allerdings deutlich teurer ist, weil dann das neue Alter verwendet wird, und dann auch Altersrückstellungen gebildet werden. Selbstverständlich kann man den Tarif dann auch beenden.

    Wenn man z.B. nach einem Studium zwar nicht sofort über der Pflichtgrenze liegt, dies aber bald erwartet, oder auch plant, später in die Selbständigkeit überzugehen, sollte man diese Option in Betracht ziehen. Sinnvoll ist das freilich nur, wenn der gewählte Versicherer auch sonst akzeptabel ist, günstig ist bei guten Leistungen, dauerhaft geeignet ist etc.- Das ist nicht unbedingt in jedem Fall zutreffend.

    Anwartschaft private Krankenversicherung - Einsteigertarife - Optionstarife der privaten Krankenversicherung (PKV)